Terminkalender



Übersicht der nächsten 34 Termine, ab 02.07.20.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

04.07.20
12:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Düsseldorf: Aktionstag gegen Botox-Tierversuche
Königsallee / Ecke Theodor-Körnerstraße.

Am 04.07. findet wieder der alljährliche Aktionstag gegen Botox-Tierversuche statt.
Wir sind dabei mit einem Infostand in Düsseldorf, von 12 bis 16 Uhr auf der Königsallee / Ecke Theodor-Körnerstraße. Kommt vorbei, wenn ihr uns kennenlernen, euch und / oder andere informieren, für aktuelle Kampagnen unterschreiben, spenden oder einfach dabei sein wollt.
Wir freuen uns auf euch!

18.07.20
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort dirkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuche aufmerksam machen.
Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter:Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram:ag_gegen_tierversuche_ffm
Mindestabstand und Maskenpflicht
15.08.20
15:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Düsseldorf: Lichtermahnwache vor dem Tierversuchslabor
Gastgeber: Danuta Zaczyk und Angelo Demone

Am 15.August 2020 organisieren wir in Rahmen der Bundesweiten Aktionen einer Lichtermahnwache vor dem Düsseldorfer Tierversuchslabor.

Jährlich werden hier über 34.000 Tiere zu Tode gequält. Düsseldorfer Tierversuchslabor steht an der 7 Stelle in der Städtestatistik in Deutschland und NRW an 3 in der Länderstatistik.

Wir hoffen sehr, dass sich sehr viele Menschen mit uns zusammen vor dem Tierversuchslabor stellen um gegen Tierversuche, das unendliches Leid und Unrecht das den Tieren angetan wird zu demonstrieren.

Bringt bitte Banner, Plakate, Schilder, Kostüme und Lichter mit!

Wir freuen uns auf euch!
22.08.20
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter:Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram:ag_gegen_tierversuche_ffm
Mindestabstand und Maskempflicht
30.09.20
15:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Düsseldorf: 24. Demo gegen Tierversuche
Gastgeber: Angelo Demone und Danuta Zaczyk
Universitätsstraße, 40225 Düsseldorf
(am Parkplatz 4, in der Nähe der Universitätstr. 32)

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

auch in dieser Woche versammeln wir uns wieder vor dem Tierversuchslabor an der Uni Düsseldorf - Gebäude 22.22 (die Busstation Universität-Mitte ist nur eine Minute davon entfernt).

Wir stehen gemeinsam gegen diese grausame und unnötige Tierquälerei und versuchen mit dieser Aktion, das so gut getarnte und versteckte Tierversuchslabor ein wenig mehr in die Köpfe der Menschen zu bringen.

Wir freuen uns sehr auf alle neuen, genauso aber alle bekannten Gesichter.

Bis jeder Käfig leer ist.

Die Eulen e.V.
07.10.20
15:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Düsseldorf: 25. Demo gegen Tierversuche
Gastgeber: Angelo Demone und Danuta Zaczyk
Universitätsstraße, 40225 Düsseldorf
(am Parkplatz, in der Nähe der Universitätsstr. 32)





17.10.20
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt am Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehneten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main,Niederrad
Maskenpflicht und Mindestabstand
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 40447 Frankfurt/M.
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
24.10.20
12:00h
 
bis
 
15:00h
Tierversuche Silent Line in Krefeld - Stiller Protest gegen Tierversuche
Schwanenmarkt
Hochstraße 114, 47798 Krefeld

Bundesweit finden am 24.10. in zahlreichen Städten Silent Lines und Aktionen anläßlich des internationalen Tages zur Abschaffung der Tierversuche statt. Dieser war bereits am 25.4., aber aufgrund von Corona mussten wir alle geplanten Aktionen an dem Tag absagen.

http://www.tag-zur-abschaffung-der-tierversuche.de/index.html

Auch in KREFELD setzen wir dieses Zeichen.
Dabei stehen wir schweigend, wie ein Mahnmal mit Schildern in einer Reihe und lassen die Macht der Bilder und Texte auf die Passanten wirken.

Sei dabei!
Sei Teilnehmer der SILENT LINE!
Du bekommst an unserem Infostand den Kittel und ein Schild.
Je mehr wir sind, desto größer ist der Eindruck, den wir bei den Passanten hinterlassen.
Unsere Silent Lines haben in der Vergangenheit immer für Aufsehen gesorgt.
Unser Infostand steht auf der Hochstrasse vor dem Schwanenmarkt. Die Silent Line soll sich möglichst die gesamte Fußgängerzone hinziehen.
Dafür brauchen wir Dich!

ZUM AKTIONSTAG:
In der Woche um den 24. April wird weltweit auf das Leid der Tiere in den Labors aufmerksam gemacht. Der Gedenk- und Aktionstag wurde 1979 in Großbritannien ins Leben gerufen und geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück, der sich im Britischen Oberhaus für den Tierschutz einsetzte.


HINTERGRUND:
Tiere und Menschen unterscheiden sich hinsichtlich Anatomie, Physiologie und Stoffwechsel wesentlich voneinander. Selbst Tiere verschiedener Arten können auf Chemikalien und Medikamente ganz unterschiedlich reagieren. Nach der Durchführung eines Tierversuchs kann nicht vorausgesagt werden, ob Menschen genauso oder anders reagieren werden. Die vielen aufgrund von Tierexperimenten für sicher gehaltenen Medikamente, die beim Menschen schwerwiegende oder gar tödliche Nebenwirkungen hervorriefen, sind ein Beweis dafür, dass sich die Ergebnisse von Tierversuchen nicht mit der nötigen Zuverlässigkeit auf den Menschen übertragen lassen. Allein in Deutschland gehen 58.000 Todesfälle auf das Konto von Arzneimittelnebenwirkungen.

Wir fordern von der Politik, öffentliche Gelder nicht länger in eine ethisch inakzeptable und medizinisch unsinnige Forschung zu stecken. Stattdessen muss die tierversuchsfreie Forschung mit menschlichen Zellkulturen, Mikrochips und Bevölkerungsstudien ausgebaut werden. Wir fordern ein gesetzliches Verbot von Tierversuchen, um den Weg frei zu machen, für eine moderne, tierversuchsfreie Medizin und Wissenschaft des 21. Jahrhunderts.
24.10.20
12:30h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Düsseldorf: Internationaler Tag gegen Tierversuche
Gastgeber: Angelo Demone und Danuta Zaczyk
Schadowplatz, Düsseldorf

Im Rahmen des internationalen Tages zur Abschaffung aller Tierversuche möchten auch wir Präsenz zeigen.

Um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen, treffen wir uns hierzu am Schadowplatz in Düsseldorf.

Im Laufe der Demo machen wir auch eine Silent Line. Bringt hierfür gerne auch Material wie Plakate, Bilder oder Banner im Bezug auf Tierversuche mit.

Da wir noch nicht genau vorhersagen können, wie es um die Richtlinien bezüglich der CoronaEpedemie steht, bringt auf jeden Fall eine Mund-Nase-Bedeckung (MNS) mit.

Bitte denkt auch daran, dass es gerade jetzt in der Übergangszeit sehr kühl und nass werden kann, zieht euch also dementsprechend warm an und packt euch gegebenenfalls was zum drüberziehen oder einen Regenschirm mit ein.

Gerne stehen wir euch bei Fragen zum Thema Tierversuche oder zum Ablauf der Demonstration zur Verfügung.

Wir freuen uns über jede(n), die/der teilnimmt, um ein Zeichen gegen diese unnötige und grausame Form der Tierquälerei zu setzen.

Die Eulen e.V.
07.11.20
12:30h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Düsseldorf: Bundesweite Mahnwachen gegen Tierversuche
https://www.facebook.com/events/2830410940528561/
Gastgeber: Angelo Demone und Danuta Zaczyk
Schadowplatz, Düsseldorf

Im Rahmen der bundesweiten Mahnwachen gegen Tierversuche möchten auch wir Präsenz zeigen.

Um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen, treffen wir uns hierzu am Schadowplatz in Düsseldorf.

Im Laufe der Demo machen wir auch eine Silent Line. Bringt hierfür gerne auch Material wie Plakate, Bilder oder Banner im Bezug auf Tierversuche mit.

Da wir noch nicht genau vorhersagen können, wie es um die Richtlinien bezüglich der CoronaEpedemie steht, bringt auf jeden Fall eine Mund-Nase-Bedeckung (MNS) mit.

Bitte denkt auch daran, dass es gerade jetzt in der Übergangszeit sehr kühl und nass werden kann, zieht euch also dementsprechend warm an und packt euch gegebenenfalls was zum drüberziehen oder einen Regenschirm mit ein.

Gerne stehen wir euch bei Fragen zum Thema Tierversuche oder zum Ablauf der Demonstration zur Verfügung.

Wir freuen uns über jede(n), die/der teilnimmt, um ein Zeichen gegen diese unnötige und grausame Form der Tierquälerei zu setzen.

Die Eulen e.V.
05.12.20
15:00h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Düsseldorf: Mahnwache mit Lichtermarsch gegen Tierversuche
https://www.facebook.com/events/793053718147461/
Gastgeber: Danuta Zaczyk

Am 5. Dezember veranstalten wir in 40213 Düsseldorf, Theodor-Körner-Straße/Königsallee eine Lichtermahnwache mit Lichtermarsch gegen Tierversuche. Dazu laden wir euch herzlich ein.
Tierversuche sind eine wahre Barbarei und Tierversuchslaboratorien nichts anderes als Folterkammer.
Die Vivisektion ist gefährlich und sie hat viel Unheil angerichtet und tut das immer noch. Sie hat Millionen Tieren Tod und Elend gebracht. Sie opfert jedes Jahr durch grausame Qualen Millionen von Tieren und lässt in logische Folgerung auch Abertausende von Menschen in schweren Leiden umkommen.
Vivisektoren sind sadistische Verrückte! Diese Leute machen sich nichts aus den Leiden der Tiere!
Nichts ist ihnen heilig!
Damit muss endlich Schluss sein.
Gerade in der Adventzeit wollen wir mit unserem Lichtermarsch die zahlreichen Passaanten auf das unbeschreibliches Leid der " Versuchstiere" aufmerksam machen.
Bitte, liebe Freunde der Tiere, kommt! Lasst die Tiere nicht allein! Sie haben nur uns, wenn wir ihnen nicht helfen, wer soll das den sonst tun?!
Bitte, bringt viel Licht mit! Zum Beispiel Holzkreuze mit LED Lichter oder Kerzen.
Banner, Plakate, Schilder, Kostüme sind herzlich willkommen.
Wir hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung und freuen uns bereits mit euch zusammen an diesem Tag ein deutliches Zeichen gegen Tierversuche setzen zu können.
NEIN zu Tierversuchen,
JA zu Tierversuchsfreier Forschung!

Unser Programm:
1. Beginn - 15.00 Uhr
2. Vorbereitung zum Marsch ab 16.30 Uhr
3. Begrüßung der Anwesenden, Schweigeminute ab 17.00 Uhr
4. Start um 17.30 Uhr.
5. Ende der Veranstaltung um 19.00 Uhr.
Nach der Demo fahren wir zum Tierversuchslabor, wo wir Kerzen anzünden, eine Schweigeminute abhalten und circa eine halbe Stunde bei den Tieren bleiben.
19.12.20
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut / Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad.
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int. Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
Mindestabstand und Maskenpflicht
23.12.20
15:00h
 
bis
 
16:15h
Tierversuche Düsseldorf: 36. Mittwochs-Demo gegen Tierversuche
Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Gebäude 22.22, am Parkplatz 4
nahe Universitätsstr. 32, 40225 Düsseldorf
30.12.20
15:00h
 
bis
 
16:15h
Tierversuche Düsseldorf: 37. Mittwochs-Demo gegen Tierversuche
Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Gebäude 22.22, am Parkplatz 4
nahe Universitätsstr. 32, 40225 Düsseldorf

Liebe Freunde der Tiere, ich lade euch ein in unsere letzten in diesem Jahr Demonstration gegen Tierversuche, die vor dem Tierversuchslabor in Düsseldorf am 30.12.2020 von 15.00 bis 16.15 statt findet, teilzunehmen.
Bitte, nehmt euch Zeit und erhebt eure Stimme für Tiere die unendliche körperliche und seelische Quälen nicht nur in diesem aber in allen Tierversuchslaboren erleiden. Nehmt euch Zeit für die Millionen Opfer und Sklaven der grausamen Wissenschaft die keine Freiheit und keine Liebe kennen dafür täglich körperlichen und seelischen Quälen ausgesetzt sind die ihnen von herzlosen, gewissenlosen , und nur Geld orientierten „Wissenschaftlern“ bewusst zugefügt werden.
Bitte kommt und zeigt den Tieren, dass sie nicht alleine sind sondern, dass es Menschen gibt die an sie denken und für sie kämpfen.
Nächstes Jahr geht es weiter, seid dabei!
06.01.21
15:00h
 
bis
 
16:15h
Tierversuche Düsseldorf: 37. Mittwochs-Demo gegen Tierversuche
Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Gebäude 22.22, am Parkplatz 4
nahe Universitätsstr. 32, 40225 Düsseldorf
16.01.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut / Ernst-Strüngmann-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
Mindestabstand und Maskenpflicht
16.01.21
17:00h
 
bis
 
18:15h
Tierversuche Düsseldorf: Lichtermahnwache gegen Tierversuche
Veranstaltung von Danuta Zaczyk
13.02.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767 , 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
13.03.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaf gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
Mindestabstand und Maskenpflicht
02.04.21
12:00h
 
bis
 
15:00h
Tierversuche Silent Line - Stiller Protest gegen Tierversuche in Düsseldorf
Apollowiesen 40213 Düsseldorf, Rheinufer, unterhalb des Roncalli's ApolloVarieté Theater

Am Karfreitag setzen wir ein Zeichen gegen Tierversuche in Düsseldorf. Dieses Mal setzen wir den Fokus auf die Uni Düsseldorf.
Wir stehen schweigend, wie ein Mahnmal mit Schildern in einer Reihe und lassen die Macht der Bilder und Texte auf die Passanten wirken. Wir werden zwei Tierversuche zeigen, mit Plüschtieren nachgestellt, die in Düsseldorf an der Uni gemacht werden, mit entsprechendem Infotext.
Du bekommst an unserem Infostand einen Kittel und ein Schild. Je mehr wir sind, desto größer ist der Eindruck, den wir bei den Passanten hinterlassen. Unsere Silent Lines haben in der Vergangenheit immer für Aufsehen gesorgt.
Unser Treffpunkt:<br style="animation-name: none !important; transition-property: none !important;" />Apollowiesen<br style="animation-name: none !important; transition-property: none !important;" />40213 Düsseldorf<br style="animation-name: none !important; transition-property: none !important;" />Rheinufer, unterhalb des Roncalli's ApolloVarieté Theater
Es besteht Maskenpflicht (keine FFP2). Achtet bitte beim Einkleiden und Positionieren immer auf ausreichend Abstand. Änderungen vorbehalten. Wir werden kurz vorher nochmal bekannt geben, ob alles so bleibt oder ob es Änderungen/Ergänzungen gibt.

13.04.21
12:00h
 
bis
 
15:00h
Tierversuche Düsseldorf: DEMO GEGEN TIERVERSUCHE VOR DEM RATHAUS
Veranstalter: Tierrechtsorganisation "Die Eulen"
Marktplatz 2, 40213 Düsseldorf

Wir fordern Ausstieg aus den Tierversuchen!
17.04.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen.
Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter; Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Mindestabstand und Maskenpflicht
24.04.21
13:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Düsseldorf: STOPPT TIERVERSUCHE!
Veranstaltung von Danuta Zaczyk
Flingernstr./Mittelstr.

Düsseldorf ist Hochburg für Tierversuche.
Das Düsseldorfer Tierversuchslabor befindet sich an der 7 Stelle in der Städtestatistik und NRW an der 3 Stelle in der Länderstatistik.
Jedes Jahr werden in Düsseldorf 35.000 Tiere in den Tierversuchen gequält und getötet.
Unsere Gruppe demonstriert seit über 1 Jahr jeden Mittwoch vor dem Tierversuchslabor.
Tierversuche müssen ab sofort abgeschafft werden und die bereits schon lange existierende Alternativmethoden angewandt werden.
Bitte, liebe Freunde der Tiere, kommt! Sagt "NEIN" zu Tierversuchen und verleit den Tieren eine Stimme!

15.05.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: 
Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 
60528 Frankfurt/Main,Niederrad. 
Veranstalter: 
Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main. Facebook: 
Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int. 
29.05.21
13:00h
 
bis
 
15:30h
Tierversuche Düsseldorf: DEMO GEGEN TIERVERSUCHE
Organisator: Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Flinger Str./Mittelstr. (Altstadt)

12.06.21
13:00h
 
bis
 
16:15h
Tierversuche Düsseldorf: DEMO GEGEN TIERVERSUCHE
Organisator: Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Flinger Str./Mittelstr. (Altstadt)
17.06.21
16:00h
 
bis
 
18:00h
Tierversuche Ampelaktion gegen Tierversuche in Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/322508769515948
Werstener Strasse/Universitätsstrasse

Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hat ein Tierversuchslabor und kaum einer weiß davon.
Weder Studenten der Uni, noch Düsseldorfer Bürger.
20.000 bis 30.000 Tiere werden dort gehalten.
Wie viele dort jährlich sterben wird nirgends bekanntgegeben.
Dies ist eine von zahlreichen Aktionen um darauf aufmerksam zu machen.
Wir belagern zwei Stunden lang die Ampelkreuzung direkt am Unigelände.
Wir machen mit Schildern und Bannern auf die Tierversuche in Düsseldorf aufmerksam und fordern ein Umdenken hin zur modernen Wissenschaft hier und überall:
www.ausstieg-aus-den-tierversuch.de
16 Uhr geht´s los:
Treffpunkt ist der Parkplatz an der Universitätsstrasse, von der Witzelstrasse aus kommend rechts rein und direkt auf der linken Seite.
19.06.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen.
Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad.
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Mindestabstand und Maskenpflicht
01.07.21
16:00h
 
bis
 
18:00h
Tierversuche Düsseldorf: S-Bahnfahren gegen Tierversuche
Bilker S-Bahnhof, Gleis 1

Schluss mit Tierversuchen -
auch in Düsseldorf
Mitten auf dem Gleis des Bilker S-Bahnhofs findet ihr ein Plakat mit diesem Satz und dem entsprechenden Motiv. Es ist eines von 15 Plakaten insgesamt in ganz Düsseldorf.
Zwei Stunden fahren wir mit unseren Schildern und Kitteln in der S28 gemeinsam von Station zu Station und lassen alle Mitfahrer wissen, dass auch hier in Düsseldorf Tierversuche gemacht werden.
Wir fordern:
www.ausstieg-aus-den-tierversuch.de
Hier gibt es die Petition.
Weil Tierversuche ethisch und wissenschaftlich nicht zu vertreten sind, fordern wir ein Umdenken hin zu modernen Forschungsmethoden. Nur tierversuchsfrei ist erfolgreich!
****Die Aktion wird coronabedingt von der Polizei erst wenige Tage vorher bestätigt. Änderungen geben wir sofort bekannt*****
Hintergrund:
Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hat ein Tierversuchslabor und kaum einer weiss davon.
Weder Studenten der Uni, noch Düsseldorfer Bürger.
20.000 bis 30.000 Tiere werden dort gehalten.
Wieviele dort jährlich sterben wird nirgends bekanntgegeben.
Dies ist eine von zahlreichen Aktionen in diesem Monat um darauf aufmerksam zu machen.
03.07.21
12:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Aktionstag gegen Tierversuche in Düsseldorf
12 Uhr geht´s los:
Treffpunkt Berliner Allee 2/Schadowstrasse, 40212
Silent Line von 13 bis 15 Uhr

Schluss mit Tierversuchen -
auch in Düsseldorf
Aktionstag mit Infostand, unserer Ausstellung von nachgestellten Tierversuchen, einer Silent Line und der Riesenmaus Bertha
Wir werden unterstützt von ARIWA und PETA2
15 Großflächen-Plakate hängen in ganz Düsseldorf, weil unsere Heinrich-Heine-Universität immer noch an Tierversuchen festhält.
Möchte die Stadt modern sein und eine Vorbildrolle einnehmen, fokussieren sie sich auf tierversuchsfreie Forschung und werden erfolgreich.
Wir fordern:
www.ausstieg-aus-den-tierversuch.de
Hier gibt es die Petition.
Weil Tierversuche ethisch und wissenschaftlich nicht zu vertreten sind, fordern wir ein Umdenken hin zu modernen Forschungsmethoden. Nur tierversuchsfrei ist erfolgreich!
****Die Aktion wird coronabedingt von der Polizei erst wenige Tage vorher bestätigt. Änderungen geben wir sofort bekannt*****
Hintergrund:
Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hat ein Tierversuchslabor und kaum einer weiß davon.
Weder Studenten der Uni, noch Düsseldorfer Bürger.
20.000 bis 30.000 Tiere werden dort gehalten.
Wie viele dort jährlich sterben wird nirgends bekanntgegeben.
Dies ist eine von zahlreichen Aktionen in diesem Monat um darauf aufmerksam zu machen. 
03.07.21
13:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Düsseldorf: Bundesweite Aktion gegen Tierversuche
Veranstalter: Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Schadowplatz
05.07.21
17:00h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Düsseldorf: Ampelaktion gegen Tierversuche
Auf´m Hennekamp/Witzelstrasse, 40225

Schluss mit Tierversuchen -
auch in Düsseldorf
Wieder eine Ampelaktion in Uni-Nähe!
15 Großflächen-Plakate hängen in ganz Düsseldorf, weil unsere Heinrich-Heine-Universität immer noch an Tierversuchen festhält.
Möchte die Stadt modern sein und eine Vorbildrolle einnehmen, fokussieren sie sich auf tierversuchsfreie Forschung und werden erfolgreich.
Wir fordern:
www.ausstieg-aus-den-tierversuch.de
Hier gibt es die Petition.
Weil Tierversuche ethisch und wissenschaftlich nicht zu vertreten sind, fordern wir ein Umdenken hin zu modernen Forschungsmethoden. Nur tierversuchsfrei ist erfolgreich!
****Die Aktion wird coronabedingt von der Polizei erst wenige Tage vorher bestätigt. Änderungen geben wir sofort bekannt*****
Hintergrund:
Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hat ein Tierversuchslabor und kaum einer weiss davon.
Weder Studenten der Uni, noch Düsseldorfer Bürger.
20.000 bis 30.000 Tiere werden dort gehalten.
Wieviele dort jährlich sterben wird nirgends bekanntgegeben.
Dies ist eine von zahlreichen Aktionen in diesem Monat um darauf aufmerksam zu machen.
17.07.21
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt/Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Ort: Max-Planck-Institut/Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstr.46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int. Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.

Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen.
Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.


Mindestabstand und Maskenpflicht
07.08.21
12:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Demo gegen Tierversuche in Münster!
Veranstaltung von Ärzte gegen Tierversuche - MünsterBündnis gegen Tierversuche Münster und 3 weiteren Personen
Stubengasse Münster, auf dem Platz vor Karstadt Sport

Seid ihr wieder mit dabei, wenn wir am 7. August ab 12 Uhr auf die Straße gehen und gegen Tierversuche in Münster demonstrieren? ❤✊ Im Besonderen kämpfen wir gegen das US-amerikanische Unternehmen #Covance, das seit vielen Jahren in #Münster eines der größten Tierversuchslabore für #Affen in ganz Europa betreibt. Hier werden jedes Jahr 2.000 Affen in qualvollen Giftigkeitsprüfungen getötet.
Wir kämpfen aber ebenso gegen Tierversuche an der Universität Münster, dem Uniklinikum Münster sowie am Max-Planck-Institut.
Nun brauchen wir eure Unterstützung! Lasst diese Demo groß werden! Seid dabei! Teilt diesen Post! Erzählt euren Freund*innen und Familien von der Aktion! Nur gemeinsam können wir richtig laut werden gegen diese Tierquälerei! Wir können euch versprechen, dass einige ganz besondere Dinge geplant sind, die ihr nicht versäumen wollt! ❤✊ Dazu demnächst mehr.
Wir – die Tierschutz- und Tierrechtsgruppen sowie viele weitere engagierte Menschen aus Münster und ganz NRW – stehen zusammen und nehmen Qual und Folter unschuldiger Lebewesen nicht hin! Wir geben denen eine Stimme, die keine haben! Lasst uns anknüpfen an unsere tollen Demos Ende 2019, als wir mit 2.500 und wenige Tage vor Weihnachten mit 400 Menschen durch die Stadt liefen und von unglaublich vielen Passant*innen Zustimmung erhielten. Die Menschen wollen in der großen Mehrheit keine Tierversuche. ❤✊ Sie sind menschenunwürdig!!!
In Münster - in der lebenswertesten Stadt der Welt - sollte kein Platz für ein Unternehmen wie Covance sein, das Tiere quält und tötet. Es sollte auch kein Platz sein für Tierforscher*innen an den anderen Instituten, die sich der Zukunft verweigern! Die rasante globale Etablierung humanbasierter Forschungsmodelle wie Multi-Organ-Chips und Miniorgane zeigt: Die Zukunft wird kommen - und sie ist tierversuchsfrei! So viel ist sicher!


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de