Tierrechtstermine Startseite
veganelinke.antispe.org

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
tif.tierrechte.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Sollte Tierrechtstermine auch andere Termine posten(Umwelt und ähnliches)?

Nein, es gibt genug andere Seiten
Ich bin mir nicht sicher
Ja, in einer speziellen Rubrik
Ja, wenn sie indirekten Bezug zu Tierrechten haben
Dafür gibt es das Forum auf Tierrechtstermine

Ergebnisse
Stimmen: 221
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
29 854 751
Seitenzugriffe seit August 2003

21 Web-Links
13 779 * besucht

226 Files wurden
4 248 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 
Artikel zur Kategorie: Zoo, Zirkus

57 Artikel (8 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

zu Seite: 4 1 2 3 4 5 6 7 8 zu Seite: 6

 
PM Strafanzeigen wegen Bärenmord (Zoo Leipzig)
Administrator, Dienstag, 02. Januar 2007
Thema  News - International
administrator schreibt: Pressemitteilung 28.12.2006

Strafanzeige wegen Bärenmord

Bärenbaby wie Abfall behandelt und Totgespritzt

Nürtingen. Der Nürtinger Tierrechtler Frank Albrecht hat heute Strafanzeige gegen den Zoo Leipzig, bei der Staatsanwaltschaft Leipzig, wegen des Verdachtes der Tötung ohne vernünftigen Grund erstattet.


Im Leipziger Zoo soll, nach einem Bericht der Dresdner Morgenpost zufolge, ein Lippenbärenbaby mittels Giftspritze ermordet worden sein. Albrecht will mit der Anzeige eine strafrechtliche Verfolgung der verantwortlichen Personen erwirken und eventuell weitere Tötungen aufdecken.


 weiterlesen...

 
Pressemitteilung - Delfintherapie im Nürnberger Zoo
Administrator, Freitag, 22. September 2006
Thema  News - International
Tierrechtsoffensive schreibt: "Delfintherapie im Nürnberger Zoo"


- Bundesverband Autismus Deutschland: Andere Therapieformen favorisieren -

- 10 Mio. Euro für die “Lagune” verhinderen Therapie für 8.000 ! Kinder -

- Delfinbefreier: Entschieden gegen den Bau der sog. “Lagune” -


Als sich im Jahr 1998 die Initiative Die Delfinbefreier formierte, stand das Nürnberger Delfinarium mehr denn je im Kreuzfeuer der Kritik. Um die drohende Schließung abzuwenden, wurde das Argument vorgeschoben, mittels Delfintherapie kranken, behinderten Kindern helfen zu können, so sollte der Erhalt dieser Einrichtung legitimiert werden.

Weiterhin wird suggeriert, dass dringend ein Außenbecken, die sogenannte “Lagune” benötigt wird, um diese Therapieform durchführen zu können. Der Bau würde allerdings zehn Millionen Euro kosten, ein Betrag, den Hilfsorganisationen, die wirklich am Wohl der Kinder interessiert sind, dringend benötigen, mit diesem Geld könnten bahnbrechende Erfolge erzielt werden.

Mit diesen 10 Millionen Euro, die in den Ausbau des Delfinariums gesteckt werden sollen, wäre es möglich 8.000 hochgradig kontaktgestörte Kinder ein ganzes Jahr lang anderweitig zu therapieren. Dies geht aus einer Stellungnahme einer führenden Kinderhilfsorganisation hervor.

Kritische Stimmen gegenüber der Therapie mit Delfinen gibt es viele, doch werden sie auf Grund der Werbekampagnen der Delfinariumindustrie kaum zur Kenntnis genommen.

Viele Organisationen, die Erfahrung mit autistischen Kindern haben und sich täglich mit ihnen beschäftigen, lehnen die Therapie mit Delfinen ab.

So spricht sich auch Maria Kaminski, Präsidentin des Bundesverbandes Autismus Deutschland gegen diese Therapieform aus: “Ich favorisiere andere Therapieformen, deren Wirkung bereits seit langer Zeit wissenschaftlich sehr gut bewiesen ist und die zudem weitaus günstiger angeboten werden. Schon alleine der Kostenfaktor spricht eindeutig gegen die Delfintherapie, die oftmals mehrere Tausend Euro verschlingt und die Eltern behinderter Kinder in Existenznöte bringen kann. Nicht zu vergessen ist auch, dass Delfine Wildtiere sind, die in Gefangenschaft nicht artgerecht gehalten werden können.”

Kontakt: Maria Kaminski, Präsidentin des Bundesverbandes Autismus Deutschland,
Tel.: 0541/12 39 37, Fax: 0541/ 12 58 17, e-mail: info@autismus.de
heute erreichbar ab 18.00 Uhr

Interessant ist auch, dass dieser führende Verband, nebst wissenschaftlichem Beirat, bestehend aus seriösen Ärzten und Professoren, niemals weder von Seiten des Zoos noch der Universität Würzburg über dieses Projekt informiert wurde.



 
Strafanzeige gegen den Nürnberger Zoo
Administrator, Samstag, 29. Juli 2006
Thema  News - International
Tierrechtsoffensive schreibt: Pressemitteilung


- Strafanzeige gegen den Nürnberger Zoo -

- Zoodirektor nimmt Tod der Delfine billigend in Kauf -

- Die Delfinbefreier: Sogenannte "Lagune" mit allen Mitteln verhindern -



Die Tierrechtsinitiative Die Delfinbefreier wird bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Nürnberger Zoos erstatten. Die Grundlage hierfür liefern der Zoodirektor Dag Encke und seine Mitarbeiter selbst, indem sie mehrfach zugaben, die Delfinhaltung nicht im Griff zu haben und unerfahren zu sein.
 weiterlesen...

 
Tierrechtsinitiative bereitet sich auf Bürgerentscheid vor
Administrator, Mittwoch, 19. Juli 2006
Thema  News - International
Tierrechtsoffensive schreibt: Pressemitteilung


-30 tote Delfine im Nürnberger Zoo-

-Tierrechtsinitiative bereitet sich auf Bürgerentscheid vor-

-Bürgermeister Förther endlich zu Gesprächen mit TierrechtlerInnen bereit-


Auf Grund der dramatischen Lage im Nürnberger Delfinarium findet am Donnerstag, den 20.07.06 um 11.00 Uhr ein Gespräch zwischen TierrechtlerInnen, dem für den Tiergarten zuständigen Bürgermeister Förther, sowie einem Vertreter des Zoos statt. Schon seit einiger Zeit hatten die TierrechtsaktivistInnen um diesen Termin gebeten, doch erst nach dem 30. toten Delfin im Nürnberger Zoo zeigten sich die Verantwortlichen gesprächsbereit.
 weiterlesen...

 
MitstreiterInnen für Infostände gege Delfinarium in Nürnberg gesucht
Administrator, Donnerstag, 13. Juli 2006
Thema  News - International
Hast Du Zeit und Lust die Delfinbefreier bei Infoständen in Nürnberg zu unterstützen?

Im Nürnberger Zoo sind am 19. Juni der Delfin Daisy und ihr Kalb gestorben, das macht insgesamt 30 Delfine im dortigen Delfinarium. 
 weiterlesen...

 
Unhaltbare Zustände im Nürnberger Skandalzoo!
Administrator, Samstag, 24. Juni 2006
Thema  News - International
Tierrechtsoffensive schreibt: Pressemitteilung

Die Pressemitteilung gibt es hier als PDF-Download

- Unhaltbare Zustände: 30 tote Delfine im Nürnberger Skandalzoo -

- Gesprächstermin mit Bürgermeister Förther und TierrechtlerInnen anberaumt -

 weiterlesen...

 
Tierquälerei bei Circus Barelli
Administrator, Mittwoch, 14. Juni 2006
Thema  News - International
Pressemitteilung vom 11.06.2006
Grober Fall von Tierquälerei in Wendlingen
Strafanzeige gegen Circus Barelli


Nürtingen. Wie der Nürtinger Tierrechtler Frank Albrecht am Sonntag informierte, werde er beim Veterinäramt Esslingen und bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart, gegen den in Wendlingen gastierenden Circus „Barelli“ (Freizeitpark Barelli), Strafanzeige wegen grober Tierquälerei erstatten.
 
 weiterlesen...

 
Rent a car - Rent a Rentier
ğış, Dienstag, 06. Dezember 2005
Thema  News - International
thorsten schreibt: Ponyhof im Harz vermietet Rentiere zu Weihnachten
 weiterlesen...


57 Artikel (8 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

zu Seite: 4 1 2 3 4 5 6 7 8 zu Seite: 6

  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 News
06.08.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4632Kommentare 0120 mal gelesen

Internationaler Katzentag - Viele Stubentiger leiden im Tierversuchslabor

Pressemitteilung Ärzte gegen Tierversuche e.V. 6. August 2014   Internationaler ...
10.06.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4220Kommentare 0351 mal gelesen

Sinnloses Tierleid in Hannovers Versuchslabors

Sinnloses Tierleid in Hannovers Versuchslabors Ärztevereinigung macht publik, was keiner wissen soll ...
20.05.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1778Kommentare 0405 mal gelesen

Erfolg Aktion Brieftaube

Erfolg der Aktionswoche
Wir haben MEHR als 10.000 Appellbriefe in ganz Deutschland verteilt.
17.05.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4768Kommentare 0851 mal gelesen

Verschwiegene Tieropfer im Versuchslabor - 4,6 Millionen Tiere als „Überschuss“

Pressemitteilung Ärzte gegen Tierversuche e.V. 16. Mai 2014   Verschwiegene Tieropfer ...
03.05.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 2498Kommentare 0495 mal gelesen

Aufruf zum Aktionswochenende am 5. und 6. Juli

Die Stop Vivisection Kampagne ruft am 5. und 6. Juli 2014 zu einem Aktionswochenende gegen ...
21.04.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 2120Kommentare 0529 mal gelesen

Aufruf: Aktionen gegen Pelzverkauf von Anson's / 23., 24. Mai

Anson's verkauft wieder Pelz! OGPI ruft zu Protestaktionen am 23. und 24. Mai auf!
15.04.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1741Kommentare 02035 mal gelesen

Dringend bis 17. April: Stoppt die Plastiktüten

In den Meeren landet immer mehr todbringender Plastikmüll (Foto: Ron ...
13.04.2014Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 2367Kommentare 0596 mal gelesen

TierrechtsTopf 2014 sucht Projekte

100.000 Euro für aktive Tierrechtsarbeit zu vergeben   Siegen, 13.4.2014: Mit einem ...
Artikel-Archiv | Suchen ]
 
 Werbung
 
Voice Design

Veggiemania

           

Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft