Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
109 778 476
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
27 702 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Anti-Jagd-Demo vor Hubertusmesse in Krefeldhttps://www.facebook.com/events/25678

Termindatum:Sonntag, 10. November 2019Startzeit:17:00h
Enddatum:Sonntag, 10. November 2019Ende:18:00h
Kategorie:Jagd, Angeln   Jagd, Angeln
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/2567882106773267/
Gastgeber: Adrienne Kneis
An der Annakirche 18, 47803 Krefeld

ANTI-JAGD-DEMO VOR HUBERTUSMESSE IN KREFELD
 
Hubertusmesse – kirchlicher Segen für Jagen und Töten von Tieren
 
Am Sonntag, den 10.11.2019 findet in der St. Anna-Kirche in Krefeld ab 18 Uhr eine Hubertusmesse für die Jäger statt. Im Rahmen von sog. Hubertusmessen erhalten Jäger den kirchlichen Segen. Der eigentliche Hubertustag ist der 3. November. Im Gedenken an den heiligen Hubertus von Lüttich, der fälschlicherweise als Schutzpatron der Jagd gilt, werden die Jäger quasi mit Gottes Erlaubnis in die Natur geschickt, um Tiere zu töten – denn die Hubertusmesse ist häufig der Auftakt zu grausamen Treib- und Drückjagden. Dann ziehen die Jäger in die Wälder, um unzählige Tiere zu hetzen und zu erschießen.
 
So brutal sind Drückjagden

Bei einer Drück- oder Treibjagd werden die Wildtiere von sogenannten Treibern und oft auch Jagdhunden aufgespürt, aus ihren Verstecken aufgescheucht und zu den Jägern getrieben, von denen sie erschossen werden. Es ist eine regelrechte Hetze, bei der die Tiere in wilder Panik versuchen, zu entkommen. Dann trifft sie der Schuss des Jägers. Dieser beendet jedoch nur selten das Leid der Tiere, denn bis zu zwei Drittel der Wildtiere sterben nicht sofort. Die meisten Tiere flüchten mit zerschossenen Knochen und heraushängenden Innereien und kämpfen oftmals einen tagelangen, extrem schmerzvollen Todeskampf. Nicht umsonst gibt es den Begriff der Nachsuche. (Quelle: Peta/Jagd)

Jagd - ein mörderisches Freizeitvergnügen 
Unsere Stimme für die Tiere vor der Kirche während dieser heuchlerischen Zeremonie

Treffpunkt:
Vor dem Haupteingang der St. Anna Kirche

Adresse für´s Navi:
An der Annakirche 18, 47803 Krefeld 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahn 044 bis Haltestelle Oranienring

Bitte bringt Euch ein Plakat zum Thema mit.

Herzliche Grüße, Adrienne

Veröffentlicht von Gast am 06.11.19 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft