Tierrechtstermine Startseite
www.herta-huhn.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Dezember 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
136 467 531
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
34 459 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Berlin: Demo für die Freilassung der inhaftierten Tierbefreier_innen in NL

Termindatum:Mittwoch, 02. Dezember 2009Startzeit:14:00h
Enddatum:Mittwoch, 02. Dezember 2009Ende:17:00h
Kategorie:Prozesse   Prozesse
Beschreibung:
Kundgebung vor der niederländischen Botschaft für die Freilassung der
inhaftierten Tierrechtlerinnen in Holland am 02.12.2009

Die Berliner Tierrechts Aktion veranstaltet am Mittwoch, 02.12.09 von
14:00 bis 17:00 Uhr eine Kundgebung vor der Niederländischen Botschaft in
Berlin (Klosterstraße 50, 10179) im Rahmen des internationalen
Aktionstages zur Freilassung der inhaftierten Tierrechtlerinnen in
Holland. Kommt vorbei und unterstützt unseren Protest, denn umso mehr wir
sind umso mehr Druck können wir damit auf die holländischen Behörden
ausüben!

Zu den Hintergründen:
Seit dem 29.10.2009 sitzt die deutsche Aktivistin Rieke S. in
Breda/Niederlande in Untersuchungshaft, da sie unter dem Verdacht steht,
Nerze aus einer Nerzfarm in Gelderse/Barchem befreit zu haben. Am 17.11.
wurde eine weitere, holländische Aktivistin in U-Haft genommen. Im Zuge
der Nerzbefreiung, die beiden vorgeworfen wird, wurden nach
Medienberichten 5000 Nerze freigelassen und etliche Käfige zerstört.
Leider konnten die Nerze nicht fliehen, da vor dem Entfernen der Zäune die
Aktion laut Medienberichten von der Polizei unterbrochen wurde.

Die Verhaftung der deutschen Aktivistin soll noch während der
vorgeworfenen Befreiungsaktion durchgeführt worden sein und ist angeblich
Resultat einer seit zwei Jahren andauernden Überwachung der holländischen
Tierrechtsbewegung durch eine Sonderkommission der dortigen Polizei.
Insgesamt wurden drei Wohnungen durchsucht. Die Untersuchungshaft wurde in
beiden Fällen bereits mehrfach verlängert, so dass davon auszugehen ist,
dass mit einer baldigen Enthaftung nicht zu rechnen ist.

Den gefangenen Aktivistinnen wird bisher jeglicher Kontakt zur Aussenwelt
verboten. Der Besuch von Freunden und Familie wird bisher verwehrt, die
Zustellung von Post wochenlang behindert. Dies verstößt gegen
EU-Richtlinien: Dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zufolge
darf Untersuchungshaft in einem EU Land nur zur Sicherung eines
Strafverfahrens angeordnet werden, sie darf keinen Strafcharakter an sich
haben, da es noch kein Verfahren gegeben hat. Kontakt zur Familie muss
gewährt werden, die Menge an Post darf nicht limititert oder ganz
gestrichen werden.

Die tierbefreier e.V. und weitere Tierrechtsgruppen rufen deshalb zu einem
internationalen Aktionstag am 2. Dezember auf, um die sofortige
Freilassung der beiden Aktivistinnen zu fordern oder als Mindestes deren
Isolation zu beenden. Den Aktivistinnen müssen regelmäßige Besuche gewährt
werden, die normale Postzustellung darf nicht unterbunden werden.

Weitere Informationen:
www.berta-online.org oder www.tierbefreier.de
Veröffentlicht von Gast am 05.12.09 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft